Bodegas Tritium

BESUCH DER WEINKELLEREI TRITIUM IN CENICERO | LA RIOJA

Die Geschichte von Bodegas Tritium entstand aus einer persönlichen Vorliebe für alte Weinberge. Eine Liebe, die es uns heute ermöglicht, acht Hektar Reben zu besitzen, die zwischen 90 und 120 Jahre alt, die ältesten wurden 1903 gepflanzt. Es handelt sich um Ländereien, die nie Teil der beiden großen Massenrodungen in La Rioja waren: die erste in den 60er und 70er Jahren, die durch die Mechanisierung des Weinbaus begünstigt wurde, und die zweite, die mit der Ankunft der multinationalen Unternehmen in diesem Sektor in den 80er und 90er Jahren zusammenhing.

Weiter lesen >

In den 60er und 70er Jahren wurden die Weinberge gerodet, um die Mechanisierung zu ermöglichen und den Einzug des Traktors zu erleichtern, anders als in Frankreich, wo die Winzer den Traktor an die Breite der traditionellen Weinberge angepasst haben. Andererseits führte die Ankunft großer Konzerne in der Rioja zu einer starken Nachfrage nach Trauben mit der Herkunftsbezeichnung Rioja. Dies und die guten Traubenpreise (bei kaum vorhandenen Qualitätsunterschieden) führten dazu, dass alte Rebstöcke (mit geringerer Produktion) durch neue ersetzt wurden. Der Verlust an Weinbergen und Weinbaukulturen war sehr hoch, um höhere Erträge zu erzielen.

 ''Bodegas Tritium entstand aus einer persönlichen Vorliebe für alte Weinberge''

Möchten Sie unsere Weine kaufen oder mehr über sie erfahren?

Online Shop

Weniger zeigen
WICHTIG! Vergessen Sie nicht, anzugeben, dass Sie über Enoturismo Spain kontaktieren